Glock Feldmesser 78 & 81

Der legendäre Armee-Klassiker aus Österreich für jeden Einsatz: Das Glock Feldmesser 78 & 81 – als Kampfmesser, Outdoormesser, Jagdmesser, Survivalmesser, Abfangmesser für Wild, zum Öffnen von Munitionsboxen, Kisten oder Flaschen, etc. Ein unverwüstliches, universelles Allroundmesser für alle Fälle.

Dieses Feldmesser wurde von Glock in enger Zusammenarbeit mit dem Jagdkommando einer Spezialeinheit des Österreichische Bundesheer entwickelt und hergestellt. Neben dem Jagdkommando vertrauen auch zum Beispiel die Deutsche GSG9 auf dieses Kampfmesser.

Dieses Messer ist aufgrund des Preises für fast keine Arbeit zu schade und macht auch fast alles mit. Die Glock Feldmesser sind fast unzerstörbar!

Das Glock Feldmesser ist eindeutig ein Werkzeug und Waffe und nicht unbedingt ein Ausstellungsstück für die Vitrine. Es ist ein Arbeitstier und nicht unbedingt für feine Arbeiten zu gebrauchen. Mit etwas Übung ist das Feldmesser auch als Wurfmesser zu gebrauchen.

Glock Feldmesser 81

Wer ein Campingmesser zum Fisch filetieren oder zum Holzlöffel schnitzen sucht wird mit diesem Messer nicht glücklich.
Wenn ich aber Kisten aufhebeln, einen Grabstock, ein Kampfmesser kaufen möchte zum Hacken, Batoning und für den Notfall, SHTF oder für Survival benötige dann kommt dieses Glock Feldmesser unserer Meinung in die engere Auswahl.

In Kombination mit z. B. einem Multitool oder Taschenmesser kann man alle Einsatzbereiche die anfallen lösen. Da auch das Gewicht des Glock Kampfmessers sehr gering ist wäre so eine Kombination eine Möglichkeit und man ist gut ausgerüstet.

Glock Feldmesser 78 (FM 78)

Das FM 78 ist das original Glock Feldmesser des österreichischen Bundesheeres, welches auch von Spezialeinheiten wie zu Beispiel: Jagdkommando,  GSG 9, Gendarmarie Einsatzkommando Cobra, … eingesetzt wird und wurde. Das Glock Feldmesser 78 unterscheidet vom Modell 81 durch die fehlende Sägezahnung/Raspel. Erhältlich in den Farben Oliv, Schwarz, Sand.

* Gewicht: 206 g
* Klingenlänge: 165 mm
* Gesamtlänge: 290 mm
* Klingenstärke: 5mm
* Griff: Polymer
* Klinge: Federstahl HRC 55, Phospatiert
* Sicherheitsscheide

Glock Feldmesser 81 (FM 81)

Das Glock Feldmesser 81 unterscheidet sich vom Modell Glock FM 78 durch die am Klingenrücken angebrachte Sägezahnung/Raspel. Ansonst sind die beiden Messer bis auf das Gewicht gleich.  Das Feldmesser 81 von Glock wurde beim Bundesheer nie als Dienstmesser eingesetzt! Durch den Sägerücken würde das Messer gegen die Genfer Landkriegskonvention verstoßen. Ebenfalls erhältlich in den Farben Oliv, Schwarz, Sand.

* Gewicht: 202 g
* Klingenlänge: 165 mm
* Gesamtlänge: 290 mm
* Klingenstärke: 5mm
* Griff: Polymer
* Klinge: Federstahl HRC 55, * Phospatiert
* Säge (Raspel)
* Sicherheitsscheide

KLINGE GLOCK FELDMESSER

Glock Kampfmesser Klinge
Klingenspitze mit Sägerücken des Glock Feldmessers

Durch den Einsatz von rostträgen Federstahl mit einer Härte von 55 HRC, die Zusammensetzung der Stahlsorte ist ein Geheimnis der Fa. Glock, in Verbindung mit dem Griff und Scheide aus GLOCK-Polymer bekommt man ein ausgesprochen stabiles, flexibles und robustes Kampfmesser kaufen für wenig Geld.

Die Messerschärfe ab Werk ist leider nicht zufriedenstellend und es muss wenn gewünscht nachgearbeitet werden. Das Glock Feldmesser ist sehr gut ausbalanciert bei einer Gesamtlänge von fast 30 cm und mit einer Klingehöhe von ca. 22 mm. Die Klinge ist phospatiert – verhindert so Rost und Reflexionen.

Die Klinge ist 16,5 Zentimeter lang und somit ist es auch für das Abfangen von Wild geeignet.

Da die Säge/Raspel unserer Meinung nach keinen praktischen Sinn hat – sogar den Nachteil das es unangenehm bzw. schmerzhaft ist wenn man mit dem Daumen auf die Klingenrücken drückt, empfehlen wir das Glock Feldmesser ohne Säge.

 

SCHEIDE GLOCK FELDMESSER

Kampfmesser scheide glockDie Scheide des Glock Kampfmessers besteht wie schon gesagt aus dem GLOCK-Polymer Kunststoff der auch für die berühmte Glock Pistole verwendet wird.

Die Scheide verfügt über einen simplen aber wirkungsvollen Clipverschluss der das Kampfmesser bombensicher in der Scheide hält. Die Messerscheide ist sowohl für Links- als auch Rechtshänder geeignet und kann über den Gürtelclip befestigt werden. Die Kunststoffscheide lässt sich an bis zu sechs Zentimeter breiten Gürteln tragen, z.B. dem US-Lochkoppel.

Auch kann das Kampfmesser kopfüber am Rucksack, Koppeltragegurt, Kampfweste, etc. getragen werden. Durch ein Loch unten an der Scheide kann Wasser abtropfen. Beim Einstecken rastet das Feldmesser durch einen hörbaren Klick sicher ein. Drückt man den Clip hoch, lässt sich das Messer auch lautlos einstecken.

 

GRIFF GLOCK KAMPFMESSER

Griff Feldmesser 78Der Messergriff des Glock Kampfmessers besteht wie die Scheide aus Glock-Polymer. Ein Loch für einen Fangriemen/Lanyard ist vorhanden. Auch ist der Griff hohl und kann durch Entfernen der Kappe am Knauf geöffnet werden.

Die Kappe ist nicht besonders einfach zu öffnen und sehr klein, also habe ich noch nicht viel Verwendung dafür gefunden. Die Kunststoff-Endkappe am Knauf ist nicht besonders stabil und nicht unbedingt geeignet für den Einsatz als Hammer.

Der Hohlraum im Griff war ursprünglich für das Aufpflanzen des Messers als Bajonett auf das Sturmgewehr gedacht wurde aber nie eingeführt.

Glock Messer Hohlgriff
Glock Messer ohne Verschlusskappe am Griff

Der Hohlraum geht ca. 3 cm in den Griff des Glock Feldmessers. Das ermöglicht rein theoretisch ein Verstauen von Kleinmaterial bzw. ein wenig Survivalausrüstung.

Auch könnte der Hohlraum genutzt werden zum aufpflanzen bzw. befestigen des Glock Messers auf einen Speer.

Der Messergriff liegt gut in der Hand und das Messer ist sehr gut ausbalanciert. Durch die Parierstange ist ein abgleiten der Hand in die Klinge praktisch ausgeschlossen und in dieser ist auch der Flaschenöffner integriert.

Das Glock Feldmesser als Überlebensmesser?

Zum ersten Mal in Kontakt mit dem Glock Feldmesser kam ich mit ca. 15 Jahren beim Lesen von Rüdiger Nehbergs Survival Buch „Let´s fetz“. Rüdiger Nehberg gehört wohl zu den bekanntesten Überlebensexperten im deutschen Raum und war schon bekannt als man Bear Grylls und andere Experten noch nicht kannte bzw. diese noch zur Schule gingen.

glock messer nehberg FM 81 78In diesem Buch empfiehlt er das Glock Messer bzw. beschreibt auch einen „Umbau“ zum perfekten Überlebensmesser. Der Umbau sah kurz zusammengefasst so aus, das er empfahl dem Griff nach dem ersten drittel mit einer Säge abzuschneiden, eine Rohr darüber zu stülpen und dieses anzuschweißen bzw. hart zu löten.

Das Griffende sollte mit einem Gewinde ausgestattet werden um die Öffnung mir einem Verschluss oder auch mit einem Korken zu verschließen. Damit hatte das Glock Messer einen Hohlgriff in dem man versch. Überlebensausrüstung unterbringen konnte.

Desweiteren umwickelte er die Scheide mit Paracord und brachte unter der Umwicklung auch noch verschiedene Gegenstände an. Die Umwicklung der Scheide mit Paracord bzw. die Unterbringung darunter von einem Schleifstein oder anderen Ausrüstungsgegenständen ist eine sehr gute Idee, die auch wir umgesetzt haben.

Heute, 20 Jahre später bin ich froh das ich mein Glock Messer doch nicht durchgesägt habe. Als Überlebensmesser empfehle ich es jedoch nach wie vor, jedoch unter der Einschränkung das man ein zweites Messer – ein scharfes Schweizer Taschenmesser oder ein Multitool wie das Leatherman Wave dazu mitführt.

Diese Kombination ist fast nicht zu schlagen und man kann mit diesen beiden Messern alles erledigen was in einem Notfall- oder Überlebensfall von einem Schneidewerkzeug erwartet werden kann.

Fazit Glock Feldmesser:

Man kennt die Firma Glock für seine legendären Pistolen, aber das Unternehmen stellt auch zwei Messer her: ein Feldmesser (FM78)  und ein Überlebensmesser (FM81). Sie sind im Wesentlichen die gleichen, außer dass das Überlebensmesser, wie weiter oben gezeigt, eine Säge auf der Rückseite der Klinge hat.

Entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Jagdkommando, ist das Glock Feldmesser so nützlich und langlebig wie eine Glock-Pistole.

Das Glock Feldmesser 78 ist bereits eine Legende unter den Feldmessern. Das Glock Feldmesser 78 ist ein simples und gebrauchstüchtiges Militärmesser und gehört zur Grundausstattung jedes Soldaten des Österreichischen Bundesheeres.

Bei einem Kaufpreis von unter 40 EUR  ist man auch ohne Reue bereit, das Messer hart einzusetzen und Kratzer, Macken und eine abgeriebene Brünierung in Kauf zu nehmen.

Die Klinge ist nicht rostfrei – ein wenig Pflege braucht das Glock Feldmesser nach dem Arbeiten. Der Stahl ist gut nachzuschärfen und nimmt auch eine gute Schärfe an.

Das Glock Feldmesser 78 gehört nicht nur in jede Sammlung von Militärmessern, sondern es macht sich auch gut im Feld. Wer ein äußerst stabiles Messer zu einem guten Preis sucht wird den Kauf des Glock Messers nicht bereuen.